Gegen Faschismus und Islamismus

Türken: Vergewaltigte sind selbst schuld

Advertisements

Konya – Der türkische Theologieprofessor Orhan Ceker ist der Meinung, dass Frauen, die sich zu leicht bekleiden, Mitschuld tragen, wenn sie vergewaltigt werden. Jetzt hat die Hochschulaufsicht YÖK, befunden, Ceker dürfe solche Sachen sagen und auch lehren. Es sei sein Recht auf freie Meinungsäußerung. Ceker ist Professor für islamisches Recht an der Selcuk-Universität im mittelanatolischen Konya, im Herzland des islamischen Konservativismus der Türkei. Seine Äußerungen hatte er zu einem umstrittenen Gesetzesvorschlag gemacht, der vorsieht, Vergewaltiger von Minderjährigen chemisch zu kastrieren. Ceker sagte, wenn Frauen „tief ausgeschnittene Kleider“ trügen, dann „verführten“ sie damit Männer und hätten somit „kein Recht, sich zu beklagen“.
welt

Advertisements