Arabs/Türken – Multikülti funktioniert – 25,2% finden Hitler gut

Ihr wollt wieder Nationalsozialismus in Europa – dann holt doch einfach ein paar liberale, tolerante Türken/Araber in unserer Land.

● Unglaublich: 25,2 Prozent der Migranten aus der Türkei und dem arabischen Raum stimmen dem Satz „Hitler hat für die Menschen auch viel Gutes getan“ „zu“ bzw. „sehr zu“ – mit 53,4 % sehen ihn vergleichsweise wenige kritisch. Gerechnet auf alle Migranten sagen 17,6 %, unter den Jugendlichen insgesamt 14,4 % Ja zum Hitler-Statement – über 70 % lehnen es ab.

● Noch dramatischer ist der Antisemitismus, der durch den Nahost-Konflikt verstärkt wird: 45,6 % der türkisch- bzw. arabischstämmigen Jugendlichen finden, dass „Juden nach wie vor zu viel Einfluss in der Weltwirtschaft haben“. Das sagen unter den Jugendlichen insgesamt „nur“ 15,5 %.

● Besonders ausgeprägt ist die Ablehnung von Homosexualität: Eine relative Mehrheit von knapp 36 Prozent der jungen Türken nennt Homosexualität „eine unnatürliche Lebensweise“.

Problem mit Antisemitismus und mit sexistischen Werten
Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier zeigte sich von den Ergebnissen überrascht. Man habe ein „nicht zu vernachlässigendes Problem mit sexistischen und antisemitischen Einstellungen, das durch die Zuwanderung nun noch verstärkt zu werden scheint“. Die Gründe liegen auf der Hand: „Diese Jugendlichen leben durchwegs in einer autoritär-patriachalischen Umgebung und haben weniger Probleme mit Diktaturen.“

Quelle

Ihr findet Nationalsozialismus gut? Antisemitismus,Frauenversklavung und Homophobie?
Dann einfach mehr Türken/Araber in unser Land reinholen, wie das links-grüne Pack es gerne hätte.

Advertisements

3 Responses to Arabs/Türken – Multikülti funktioniert – 25,2% finden Hitler gut

  1. […] den Beitrag weiterlesen: Arabs/Türken – Multikülti funktioniert – 25,2% finden Hitler gut … Tags:der-durch, weltwirtschaft, ist-der, antisemitismus, rkt-wird, Wirtschaft, jugendlichen, […]

  2. […] den Beitrag weiterlesen: Arabs/Türken – Multikülti funktioniert – 25,2% finden Hitler gut … Tags:der-durch, weltwirtschaft, Einfluss, Wirtschaft, antisemitismus, ist-der, nach-wie, Ziel, […]

  3. Alex sagt:

    Wie kann man sich in den deutschen (europäisch aufgeklärten und demokratischen) Staatsverband integriert (lat. „integer“ = unbescholten) behaupten und andere Religionen, Kulturen, und insbesondere das Existenzrecht Israels in Frage stellen? So etwas ist nicht nur im wahrsten und engsten Sinn des Wortes nicht unbescholten, aber auch nicht im heutigen Bedeutungssinn angepasst und gesellschaftlich tragbar…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: