Gegen Faschismus und Islamismus

Hassprediger ruft zum Köpfen von Wilders auf

Advertisements

Der niederländische Politiker Geert Wilders ist schockiert: Ein prominenter Hassprediger hat radikale Muslime dazu aufgerufen, den Rechtspopulisten zu köpfen. Der Politiker habe sie und den Propheten beleidigt.

Amsterdam – Die niederländische Zeitung „Telegraaf“ veröffentlichte in ihrer Online-Ausgabe eine Tonaufzeichnung: Auf ihr ist angeblich eine Internetkonferenz mit niederländischen Anhängern des libanesisch-australischen Hasspredigers Feiz Muhammed, 40, zu hören. Darauf sagt ein englischsprechender Mann, den die Zeitung als den Hassprediger identifizierte: „Wer unsere Lehre verspottet, über den Islam lacht und ihn erniedrigt, muss getötet werden, enthauptet ihn, hackt ihm seinen Kopf ab!“ Wilders habe Muslime und ihren Propheten beleidigt und müsse dafür sterben, forderte er.

Islamprediger Feiz Muhammed, der unter jungen radikalen Muslimen in vielen Ländern populär ist, hat immer wieder mit extremen Äußerungen für Aufsehen gesorgt, darunter mit beleidigenden Angriffen auf Juden. Frauen, die vergewaltigt werden, seien daran selbst schuld, wenn sie Miniröcke oder enge Jeans tragen würden, behauptete er. Über gezielte Aufrufe des Predigers zur Ermordung einzelner Islamgegner war jedoch bislang nichts bekannt geworden.
Spiegel

Advertisements

Advertisements