Iran will Frau wegen Ehebruchs steinigen lassen

Oberster Gerichtshof ordnete Vollstreckung an – Menschenrechtler protestieren

Teheran – Bis zu den Schultern wird die Verurteilte eingegraben, dann werfen die Henker Steine auf sie, klein genug, sodass sie nicht sofort stirbt. Sakineh Mohammadie Ashtiani, 43 und zweifache Mutter, soll so hingerichtet werden – weil sie angeblich Ehebruch begangen hat. Menschenrechtsorganisationen versuchen nun, sie durch Proteste zu retten.

2006 wurde Ashtiani zu 99 Peitschenhieben verurteilt, weil sie gestanden hatte, ihren Mann betrogen zu haben. Kurz darauf verurteilte sie ein höheres Gericht wegen desselben Vergehens zum Tod durch Steinigung. Ashtiani widerrief ihr Geständnis – erfolglos. Das oberste Gericht bestätigte das Urteil, am Sonntag ordnete es nun an, dass Ashtiani so bald wie möglich hinzurichten sei…..
Quelle

Advertisements

Eine Antwort zu Iran will Frau wegen Ehebruchs steinigen lassen

  1. Bert Brecht sagt:

    Ist es richtig, dass islamische Männer eine „Ehe auf Zeit“ eingehen dürfen, auch wenn sie nur eine Stunde oder bis zum nächsten O… Bestand hat?

    Für meine Begriffe ist das gesetzlich erlaubter Ehebruch, der den Männern die Steinigung erspart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: