Islamische Parallelgesellschaft

In Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten eine islamische Parallelgesellschaft entwickelt, in der Imame und Mullahs den Ton angeben: erst kommen die Vorschriften der Religion und erst weit hinten Menschenrechte und Verpflichtungen dem Wohnstaat gegenüber, den man dann aber doch gerne via Sozial-Tropf ausnimmt.

• Kopftuch überall sichtbar: auf dem Spielplatz, in der Schule, im Sport, am Arbeitsplatz.

• Weitergehende Verschleierungen: unter anderem nur noch die Augen frei wie beim Tschador und der Burka im Strassenbild.

• Dispens vom Turn- und Schwimmunterricht; Obligatorien werden von willfährigen Ärzten systematisch mit Zeugnissen unterlaufen.

• Das Tragen von Burkinis, voluminösen Ganzkörperschleiern, soll in Hallenbädern erlaubt sein; wo nicht, werden mit Hilfe von Anwälten geschlossene Zeiten nur für Moslemfrauen und Kinder durchgesetzt.

• Bau von Minaretten sowie Religionsunterricht durch nicht kontrollierbare Vertreter, abgestimmt auf Sunniten, Schiiten, Wahabiten usw. Hier wird auf «Religionsfreiheit» gepocht, die in den Herkunftsländern der Muslime gar nicht existiert.

• Arbeitsplatz: eigene Kantine, Gebetspausen, Gebetsnischen, bezahlte religionsspezifische Absenzen.

• Ein Ende der Forderungen ist nicht abzusehen.

Wer selber erfahren möchte, wie man sich inmitten einer Gruppe von Frauen (?) fühlt, die von Kopf bis Fuss in schwarze Gewänder gehüllt sind, die nur einen schmalen Schlitz für die Augen frei lassen, der sollte einmal nach Interlaken oder Genf gehen. Zugegeben, im Moment handelt es sich da offenbar um (gut betuchte) Touristinnen. In der heilen Schweiz ist es noch lange nicht «so» wie in Deutschland. Die Frage ist aber erlaubt: Ist das eine erstrebenswerte Zukunft für die Schweiz?

quelle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: