Die gefährliche Außenpolitik der Linkspartei

Die Linkspartei beschimpft unseren wichtigsten Bündnispartner, die USA…
Die USA gelten der Linken als Hauptfeind des Weltfriedens, der „mit Aggressionskriegen das geostrategische Ziel einer
weltweiten Vorherrschaft“ verfolge. (PDS-Grundsatzprogramm von 2003)
… und wird der deutschen Verantwortung gegenüber Israel nicht gerecht:
Für den außenpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktion der Linken, Norman Paech, hat Israel kein grundsätzliches
Recht auf staatliche Existenz, sondern kann „die Frage des Existenzrechts … nur am Ende eines Verhandlungsprozesses
stehen“. (Netzeitung, 24.3.2007)
Gleichzeitig schmeichelt die Linke übelsten Diktatoren – von Ahmadinedschad im Iran …
Der Iran, der Israel mit Vernichtung droht und den Holocaust leugnet, verfolgt für die Linke nur verständliche Atom-Interessen.
Es könne nicht sein, so Lafontaine, „dass die einen Staaten Atomwaffen besitzen dürfen, die anderen aber nicht“
(Tagesspiegel, 22.4.2006).
… über Castro in Kuba …
Das bitterarme Kuba, wo das Castro-Regime die Menschenrechte mit Füßen tritt, wird von Lafontaine bereist und
bekommt bescheinigt, es habe sich wirtschaftlich „gut entwickelt“. Hinweise auf die Menschenrechtslage tut der Linksparteivorsitzende
als „wichtigtuerisch“ ab. (Junge Welt, 1.9.2007)
… bis zu Chávez in Venezuela:
Hugo Chávez, dem autoritären venezolanischen Staatspräsidenten, der seine Abwahl verbieten will und Meinungs- und
Pressefreiheit einschränkt, ruft die Linke zu, sie „bewundere“ seine Entscheidungen. (Rede Lafontaine in Bad Doberan, 3.6.2007)
Die NATO soll abgeschafft werden …
Die NATO, das Sicherheitsbündnis, das für viele Staaten als Vorbild dient, will die Linke auflösen. (PDS-Grundsatzprogramm 2003, S.25)
… und die Bundeswehr nicht zu mehr Frieden in der Welt beitragen:
Ginge es nach der Linken, stünde die Bundeswehr für friedenserhaltende bzw. friedensstiftende UN-Einsätze nicht mehr
zur Verfügung. (PDS-Grundsatzprogramm 2003, S.27)
Beifall für die Linke ausgerechnet von den Rechtsextremisten:
Der NPD-Generalsekretär erklärt: „Lafontaine vertritt außenpolitisch lupenreine und völlig authentische NPD-Positionen.“
(zitiert nach: „Solidarität mit Oskar Lafontaine“, Statement des NPD-Pressesprechers Klaus Beier, 21. Juni 2007)
Deutschland ist unter Angela Merkel wieder ein international geachteter, verlässlicher und
geschätzter Partner geworden. Die Außenpolitik der Linkspartei würde unser Land dagegen
in die völlige Isolation führen!

CDU

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: