Moslems: Mit Nazis gegen Juden

Auch im Nahen Osten fanden Nationalsozialisten Sympathisanten, nicht nur wegen deren Krieg gegen die Briten, sondern auch wegen der Verfolgung der Juden. Demonstranten in arabischen Ländern feierten die Siege Rommels in Nordafrika. Ägyptische Offiziere arbeiteten als Geheimagenten für die Nazis, und der oberste Repräsentant der arabischen Bevölkerung in Palästina, der Großmufti von Jerusalem, Hadj Amin el-Husseini, zeigte sich schon 1933 begeistert vom Faschismus. Nach seiner Beteiligung an einem pro-deutschen Putsch im Irak fand er 1941 Exil in Berlin. Dort rekrutierte er arabische Soldaten für die Wehrmacht sowie muslimische Freiwillige für die Waffen-SS und sorgte dafür, dass Tausende Juden aus Osteuropa in Vernichtungslager deportiert wurden. Deutsche Islamexperten haben diese Fakten jahrzehntelang nicht beachtet, sie verschwiegen und verharmlost.
Süd-West Rundfunk

Advertisements

4 Responses to Moslems: Mit Nazis gegen Juden

  1. sümerya sagt:

    ja ey uhr nazis denkt ihr könntet moslems unbringen nein könnt ihr nicht es kann nur gott ah ja ihr glaubt nicht dann sagt wie kann man tíere machen menschen bestimmt nicht wer nimeand sagt menschen erfinden tiere ist dummmmm opffer ist dir ihr scheissen nzis juden ihr seissen hitloer männern mann denkt an kinder ohne eltern was sollen die machen bitte denkt an kinder babays natürlich falls ihr deneken könnt

    admin> der beitrag spricht für sich 🙂

  2. Ali sagt:

    Hallo,
    sümerya du bist echt eine Witzfigur, gibst dich als einen Ausländer 🙂 leider gibst du dir gar keine Mühe
    musst mal auf eine Schauspielschule.

    Tipp von mir : lass es einfach

  3. Ali sagt:

    gelöscht.

    Admin> Sorry Ali, Dein Beitrag ging gar nicht,so dass ich Ihn löschen mußte.

  4. Helmut Zott sagt:

    In der Judenfrage bestand und besteht eine konspirative und kooperative Übereinkunft zwischen den Muslimen mit ihrem originären, schon bei Mohammed ekszessiv vorhandenen, Judenhass und den Hitleranhängern, wie das auch in den folgenden Worten des „Mufti von Jerusalem“ Amin el-Husseini (1897 – 1974) zum Ausdruck kommt: „Allah hat uns das einzigartige Vorrecht verliehen, das zu beenden, was Hitler nur beginnen konnte. Fangen wir mit dem Djihad an. Tötet die Juden, tötet sie alle“.
    Mawlana Abu l-Ala Mawdudi (1903 – 1979), einer der bekanntesten Gelehrten des Islam, den die „gesamte islamische Welt als einen Führer betrachtet, dessen man sich durch die ganze Geschichte hindurch erinnern wird“, meint: „Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen der Welt, und muslimische Nationen sind auch nicht wie normale Nationen. Muslimische Nationen sind etwas ganz Besonderes, weil sie einen Befehl von Allah haben, über die gesamte Welt zu herrschen und über jeder Nation auf der Welt zu stehen“ (zitiert nach Prof. Mark A. Gabriel: „Islam und Terrorismus“; S. 105).
    Die geistige Verwandschaft zum Welteroberungswahn Hitlers ist erkennbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: