Religionspolizei verbannt Hunde & Katzen aus Riad

Weil sie Männern einen Flirt-Vorwand liefern könnten, hat die saudiarabische Religionspolizei den Verkauf von Hunden und Katzen in der Hauptstadt Riad verboten. Zudem dürfen die Haustiere nicht mehr in der Öffentlichkeit ausgeführt werden, weil sie Männern eine Gelegenheit geben könnten, Frauen anzusprechen.
Krone

Advertisements

One Response to Religionspolizei verbannt Hunde & Katzen aus Riad

  1. Ben sagt:

    Die Frage ist nur, wie die armen Tiere dot verbannt werden. Mißhandlungen an Hunden und Katzen sind im arabischen Raum doch an der Tagesordnung und Volksbelustigung, Kinder steinigen Hunde um die Wette und derjenige, der zuerst einen Hund erlegt hat, hat gewonnen. Wie können diese Leute Mitgefühl oder Verständnis in jedweder Form erwarten, wenn sie nicht die Tiere als Mitbewohner unserer Erde achten? Das ist soziale, intellektuelle und emotionale Verblödung der schlimmsten und brutalsten Sorte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: