Kibbuz von Rakete getroffen – Kleinkind verletzt

Palästinenser im Gazastreifen haben am Sonntag eine Rakete auf Israel abgefeuert und ein Kibbuz nahe der Grenze getroffen. Ein zweijähriges Mädchen wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Mutter des Kindes aus dem Kibbuz Sikim wurde wegen eines Schocks behandelt, teilte Polizeisprecher Micky Rosenfeld mit. Das Mädchen wurde durch Bombensplitter verletzt. Die Rakete war direkt in das Haus im Kibbuz Sikim eingeschlagen.

Erst im September hatte eine Rakete eine israelische Militärbasis in der Nähe von Sikim getroffen. Dabei waren 40 Soldaten verletzt worden.

Palästinensische Extremisten feuern regelmäßig Raketen und Mörsergranaten aus dem Gaza-Streifen auf israelische Dörfer und Siedlungen. Die israelische Armee fliegt zur Vergeltung Luftangriffe auf mutmaßliche Stellungen der Angreifer.
Spiegel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: