Nazis und Islamisten

  in seinem Tagebuch: “[Hitler] fiel fast ins Delirium, wenn er uns gegenüber beschrieb, wie New York in Flammen aufgehen würde. Er malte sich aus, wie sich die Wolkenkratzer in riesige lodernde Fackeln verwandeln würden. Wie sie in sich zusammenfallen würden, während die Flammen die Skyline gegen den dunklen Himmel erleuchten würden.” Hitler hasste Manhattan. Es war, wie er es ausdrückte “das Zentrum des Weltjudentums”.

Weniger als 60 Jahre später wurden Hitlers Pläne von islamischen Migranten, die in Deutschland gelebt hatten, ausgeführt. Bei der Verhandlung gegen das Netzwerk um Mohammed Atta (der Pilot, der in einen der Türme des World Trade Centers flog) im Jahr 2003 sagte Shahid Nickels, ein deutscher Islamkonvertit und Freund Attas, dass die Islamisten Manhattan als Ziel ausgewählt hatten, weil es “das Zentrum des Weltjudentums und der von ihm kontrollierten Finanz- und Geschäftswelt” sei.

Die Parallelen zwischen Nazismus und Islamismus sind erdrückend. Und doch ist das Thema ein Tabu. Als im vergangenen März der deutsche Historiker Matthias Küntzel, Autor des Buches Djihad und Judenhass. Über den neuen antijüdischen Krieg eine Vorlesung an der Universität von Leeds (Großbritannien) halten sollte, sagte die Universitätsverwaltung nach Drohungen von Seiten islamischer Studenten die Vorlesung ab.

Es läuft ein Krieg zwischen den Djihadisten und dem Westen. Wir verlieren die Schlacht, weil unsere Spitzenpolitiker wie so oft in der Menschheitsgeschichte immer noch den letzten Krieg ausfechten. Europäer, die vor der Gefahr des Islamismus warnen, werden als Fremdenfeinde, Rassisten und sogar Neonazis betrachet – und manchmal sogar als solche strafrechtlich verfolgt.

Die europäische Linke, im Bund mit den Islamisten, erinnert die Europäer ständig an Hitler und die Nazis und klagt die Identität Europas, den eigentlichen Kern des europäischen Seins an, in sich bösartig zu sein. Daher werden Versuche, Europa seiner Identität zu berauben, als “gut” angesehen, und zwar auch dann, wenn diejenigen, die diese Identität auslöschen wollen, keinen Zweifel daran lassen, dass sie die Juden zuerst auslöschen wollen.
weiterlesen bei Acht der Schwerter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: