Planschen, pöbeln und prügeln – Kreuzberg

Kreuzberg – Erst der Hilferuf des Prinzenbad-Chefs, dass junge Araber und Türken sein Freibad terrorisieren, Waffen mitbringen, klauen, Frauen belästigen (KURIER berichtete). Jetzt fordert der erste Politiker: „Legt das Bad trocken!“

„Speziell auch für Frauen, die sich da ja kaum noch hintrauen“

Kraatz führt sogar eine Liste mit „Gästen“ die Hausverbot haben: 82 junge Männer stehen darauf, aber nur zwei haben deutsche Namen.

Störend für alle Besucher seien aber die Sprüche und das Pöbeln gegen jeden, der den Arabern und Türken nicht in den Kram passt. Oft werden auch die Schließfächer der Besucher aufgebrochen.

„Da wurde keinerlei Integrationspolitik betrieben“, sagte er. „Multikulti ist hier gescheitert.“

Berliner Zeitung 1
Berliner Zeitung 2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: