Die Migrationsforscherin Necla Kelek analysiert, warum gerade türkische und andere muslimische Jugendliche im deutschen Schulsystem scheitern und ihnen die Integration teilweise so schwer fällt

FOCUS-SCHULE: In letzter Zeit erschrecken Meldungen über gewalttätige muslimische Jugendliche die Öffentlichkeit. Warum fällt es gerade ihnen so schwer, sich zu integrieren?

Ihr seid Türken, ihr seid Muslime, die deutsche Gesellschaft taugt nichts.

Kelek: Ja, diese Entwicklung kann man beobachten. Der Islam ist dann „ihr Ding“. In Berlin musste eine Polin dreimal die Schule wechseln, weil muslimische Jungen das geschminkte Mädchen drangsalierten. Diese Gangs beherrschen schon ganze Viertel, und aus so einem Kollektiv kommt man nicht mehr raus. Aber ob freiwillig oder gezwungen, eines verbindet die neuen Fundamentalisten: Ihr Denken ist rückwärts gewandt, und sie grenzen sich von den „unreinen“ Nicht-Muslimen ab.

Die Schule als Institution müsste selbstbewusster die deutsche Gesellschaft vertreten und vermitteln. Und sie müsste Identität stiften. Ich vermisse bei vielen Deutschen einfach die Liebe und den Stolz auf das eigene Land.

weiter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: