Schwangeres Opfer von Massenvergewaltigung erhält 100 Peitschenhiebe

Eine 23-jährige unverheiratete Frau ist in Saudiarabien zu 100 Peitschenhieben verurteilt worden. Der Grund: Die Frau ist von fünf Männern wiederholt vergewaltigt worden. Als sie das bei der Gewalttat gezeugte Kind abtreiben wollte, wurde sie verhaftet.

Wie die Saudi Gazette berichtet, wurde das Urteil vom Bezirksgericht in Jeddah am vergangenen Samstag ausgesprochen. Die 23-Jährige erhält ein Jahr Gefängnis und 100 Peitschehiebe für vorehelichen Geschlechtsverkehr und versuchte Abtreibung.

Die junge Frau hatte sich im Auto von einem Mann mitnehmen lassen. Dieser fuhr sie in eine Pension im Osten der saudischen Stadt Jeddah. Dort wurde sie laut eigenen Aussagen vom Fahrer zum Geschlechtsverkehr mit ihm und vier weiteren Männern gezwungen. Die Tortur habe eine ganze Nacht lang gedauert.

Durch die Vergewaltigung im zweiten Monat schwanger, wollte die Frau das Kind im König-Fahd-Spital für saudische Streitkräfte abtreiben lassen. Dort wurde sie verhaftet.

Die Frau hat ihre Haftstrafe in einem Gefängnis ausserhalb von Jeddah angetreten und erhält die 100 Peitschenhiebe erst nach ihrer Niederkunft.
Quelle

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: