Das Blog macht Pause^^

November 23, 2007

Aus Zeitgründen legt das Blog eine Pause ein.

Bestellt doch einfach den RSS Feed , damit Ihr jederzeit auf dem

neusten Stand seid. Ansonsten gibt es hier eine Menge zu stöbern^^

Zur Zeit befinden sich über 400 Beiträge auf dieser Seite:-)


Britischer Oberrabiner kritisiert Multikulti

November 23, 2007

Gesellschaft ist aggressiver und intoleranter geworden – Politische Korrektheit werde zum Machtinstrument im Namen der Toleranz – Diese Toleranz ist aber weit intoleranter als die klassische Intoleranz

Berlin (kath.net/idea)
Der „ursprünglich gut gemeinte“ Multikulturalismus hat sich nach Ansicht des Oberrabiners von Großbritannien, Jonathan Sacks (London), als „großer Irrtum“ erwiesen. Unter dieser Idee versteht man das gleichberechtigte Nebeneinander ethnischer, kultureller und religiöser Gruppen in einer Gesellschaft.

„Multikulturalismus hatte nicht Integration, sondern Abschottung bestimmter Gruppen zur Folge“, schreibt Sacks in der Wochenzeitung „Jüdische Allgemeine“ (Berlin). Statt Toleranz zu fördern, seien multikulturelle Gesellschaften aggressiver, gespaltener und intoleranter geworden. Der Oberrabiner sieht deshalb die liberale Demokratie in Gefahr.

In Großbritannien sei die Meinungsfreiheit bedroht. Eine Mischung aus politischer Korrektheit und religiösem Separatismus nutze die Großzügigkeit der Zivilgesellschaft aus. Religiöse Gruppen übten mit Boykotten und Kampagnen zunehmend Druck aus
Quelle


Extremisten hetzen Autorin durch Indien

November 23, 2007

Sie floh aus ihrer Heimat und suchte Schutz im indischen Exil – jetzt ist Taslima Nasreen wieder in Lebensgefahr: Religiöse Eiferer hetzten die aus Bangladesh stammende Schriftstellerin Taslima Nasreen in Indien von Stadt zu Stadt. Radikale Muslime hatten zuvor die Ausweisung der Autorin verlangt.

Neu Delhi – Sie ist auf der Flucht vor Extremisten: Gestern Abend musste die Autorin Taslima Nasreen die indische Metropole Kalkutta verlassen, weil Tausende radikale Muslime in den Straßen gegen ihre Anwesenheit protestierten. Die Polizei setzte sie in ein Flugzeug nach Jaipur, doch die örtlichen Behörden zwangen sie heute im Morgengrauen zur Abreise……
Spiegel


Muhabbet – Kontraste bestätigt Verbindung zu Grauen Wölfen

November 23, 2007

Es sollte ein Zeichen für die Integration sein: Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier nimmt mit dem türkischstämmigen Sänger Muhabbet medienwirksam ein Lied auf. Doch wie sich hinterher herausstellt, ist Muhabbet nicht nur der Schmusesänger, als der er sich präsentiert. Gegenüber Journalisten äußerte er fundamentalistische Meinungen. Die KONTRASTE-Reporter Andrea Everwien und Kemal Hür recherchierten in Muhabbets Vergangenheit und fanden sich im Dunstkreis der „Grauen Wölfe“ wieder…..
ARD-Kontraste


Israels Gesandter Ilan Mor spricht von “antisemitischer Welle” in Europa / Fachtagung des Brandenburger Verfassungsschutzes

November 23, 2007

Von Hetze und Bedrohungen islamistischer Gruppen gegenüber Juden sprach auch der Islamexperte des Berliner Verfassungsschutzes, Olaf Farschid. Antisemitismus sei fester Bestandteil ihrer Ideologie. Entsprechende Klischees dienten als Rechtfertigung von Gewaltexzessen. Die Konflikte im Nahen Osten haben wiederum einen “neuen Antisemitismus” entstehen lassen, der oftmals als Israelkritik daher kommt, sich letztlich doch klassischer Stereotype gegen die Juden bediene, so Extremismusexperte Armin Phal-Traughber von der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Israel werde in seiner Rolle im Nahost-Konflikt dämonisiert und auf eine Stufe mit dem Nationalsozialismus gestellt. Die Folge: 65 Prozent der Deutschen glauben, dass von Israel eine größere Bedrohung ausgeht als beispielsweise vom Irak, zitierte Mor eine EU-Studie. Laut einer aktuellen Bertelsmann-Studie sind drei von zehn Deutschen der Ansicht, Israel führe einen Vernichtungskrieg gegen Palästina, der gleichzusetzen sei mit der Judenvernichtung im Dritten Reich. Zwölf Prozent geben Juden gar eine Mitschuld daran, gehasst und verfolgt zu werden.

Mor sagte, Europa werde von einer “antisemitischen Welle überschwemmt”. Israel, das 2008 seinen 60. Jahrestag feiert, sei das einzige Land, dessen Existenz immer wieder in Frage gestellt werde und an das Erwartungen wie an kein anderes Land gestellt würden. Die Kritik am Staat sei selten konstruktiv, ihr antisemitischer Kern oft genährt von dem Wunsch, mit der Vergangenheit abzuschließen, sagte Mor. Gespeist aus einem Gefühl der Scham und Schuldabwehr sei jeder fünfte Deutsche latent antisemitisch….
Quelle


Missethon über Burkas: „Regt mich wirklich auf“

November 23, 2007

WIEN (mon). „Es kann nicht sein, dass Österreich von manchen Frauen nur durch die Sehschlitze einer Burka betrachtet wird. Das will ich nicht, und das regt mich wirklich auf.“ ÖVP-Generalsekretär Hannes Missethon gibt im Zusammenhang mit dem Islam in einem „Presse“-Gespräch starke Töne von sich: Es müsse möglich sein, den Islam „in unserer Kultur“ kritisch zu hinterfragen. „Wir müssen unsere Grundhaltungen verteidigen.“

In Zusammenhang mit den Burkas kritisiert Missethon auch das Schweigen heimischer Feministinnen. In Deutschland, siehe Alice Schwarzer, sei das nicht so. Alles dürfe man nicht tolerieren.

Mit Skepsis betrachtet Missethon auch die Gebetshäuser und deren Imame sowie den islamischen Religionsunterricht in Österreich. So gebe es in dessen Lehrplan einen Passus, der das Lehren der „islamischen Staatsordnung“ vorschreibt. (Hierzulande sind Staat und Kirchen getrennt.) Darauf hatte schon ÖVP-Obmann Wilhelm Molterer am vergangenen Sonntag in der ORF-Pressestunde hingewiesen, und Anas Shakfeh, Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, hat auch schon darauf reagiert: Dieser Lehrinhalt werde nicht angewandt und sei schon alt, sagte er.
Die Presse


Vortragsabend im Landratsamt Karlsruhe

November 23, 2007

Karlsruhe – Unter dem Thema “Unser Verhältnis zum Islam – Werden Israel und Europa früher oder später vom Islam überrollt werden?” veranstaltet der deutsch-israelische Freundeskreis am kommenden Dienstag, 27. November, um 19 Uhr im Foyer des Landratsamtes Karlsruhe einen Vortragsabend. Der Wissenschaftler und Journalist Peter Hünseler wird unter anderem über die Gefahren und die Hintergründe des islamistischen Terrorismus sprechen……weiter


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.